Hendrik Pieper ist neuer Adjutant

Nach sechs Jahren wollte sich Marcel Tolle nicht erneut zur Wahl des Adjutanten stellen. Seine Aufgaben übernimmt nun Hendrik Pieper.

Brudermeister und Oberst Manfred Dünnebacke begrüßte nach der Kontrolle der Impfausweise hocherfreut 138 Mitglieder.

Zu einer ordentlichen Versammlung gehören der Jahres- und Kassenbericht, die in diesem Corona-Jahr natürlich spärlich aus fielen. 

Stellvertretend für den Präses der Bruderschaft Pastor Stefan Siebert beschrieb Diakon Josef Levermann seine Lieblingsstelle des Johannes-Evangeliums: Die Frage des Thomas an Jesus nach dem richtigen Weg. Josef übertrug den Gedanken auf unsere Zeit und meinte, dass Jesus heute drei Wege gehen würde. Den ersten Weg führe ihn wohl ins Impfzentrum, der zweite zur Kirche und der dritte zum Wahllokal.

Dann wurde es spannend! Erneut mussten die ausscheidenden Vorstandsmitglieder ihre Amtszeit um ein halbes Jahr verlängern, was sie aber sehr gerne taten. Im geschäftsführenden Vorstand gab es nur eine Änderung. Hendrik Pieper wird Marcel Tolle ablösen und die Jungschützen im Vorstand repräsentieren. Eine Aufgabe über die sich der Elektromeister sehr freut.

Mit besonders langem Applaus verabschiedeten die Anwesenden Reinhold Hoff als Hallenwart. 9 Jahre lang hatte er jede Ecke der Hubertushalle kennengelernt und sich immer stark für die Erhaltung und Modernisierung eingesetzt. Zu seinem Nachfolger wurde Reimund Hoffmann gewählt.

Ausgeschieden sind auch die Fachoffiziere Andi Lösaus und Daniel Alberts. Marcel Tolle wollte nicht ganz aus dem Vorstand ausscheiden und ist nun als Fachoffizier für die Außenanlagen zuständig. Auch Fähnrich Marc Kampmann gefallen die Vorstandstätigkeiten sehr gut, weshalb er nicht lange zögerte und ebenfalls zum Fachoffizier „aufstieg“.

Wiedergewählt wurden der zweite Hallenwart Thomas Hoff, die Fachoffiziere Michael Renn, Udo Rosch, Michael Wengenroth und Detlef Pütter.

Richtig spannend wurde es wieder bei der Neubesetzung des freigewordenen  Fähnrichsposten. Wie bei der Oscar-Verleihung öffnete der Oberst einen Brief und berief als neuen Fähnrich Kevin Rickert in den Vorstand. Kräftiger Jubel kam unter den Horriduxen auf.

Mit schönster Schützenfestmusik, die die Stockumer Musikanten perfekt intonierten, ging eine weitestgehend normal Generalversammlung zu ende. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar