Schützenfest mal anders

Seit dem Ende des 2. Weltkrieges wurde in jedem Jahr in Stockum Schützenfest gefeiert. Das Coronavirus hat diese Serie nun beendet. 2020 fiel unser Hochfest aus.

Hygienemaßnahmen und Abstandhalten sind seit März dringend geraten und vorgeschrieben. Möglichst wenige Mitmenschen sollen sich mit dem gefährlichen COVID19-Virus anstecken. Als Schutzmaßnahme hat die Landesregierung auch die Ausrichtung von Schützenfesten untersagt. Viele Personen auf engstem Raum – das geht im Moment leider nicht. Somit müssen wir uns – traurig aber wahr – damit abfinden, dass unser Hochfest nicht stattfinden durfte.

Viele Stockumer, Seidfelder und Dörnholthauser haben sich aber in ihren Gärten getroffen und in kleinen Gruppen Schützenfest gefeiert. Mit Abstand natürlich!! Es gibt jetzt auch einige „Garten-Schützenkönige“ mehr. Ein Vorschlag: Sie könnten sich 2021 unter der großen Vogelstange treffen und aus ihren Reihen den wahren Schützenkönig ermitteln.

Am Samstag Abend wurde nur das Schützenhochamt und die Totenehrung durchgeführt. Präses Pastor Stefan Siebert und Diakon Josef Levermann zelebrierten die Messe bei gutem Wetter am Ehrenmal in fröhlicher Atmosphäre. So gab es wenigstens etwas gemeinsames zu feiern.

„Auf die Vogelwiese geht der Franz“ – leider erst wieder im nächsten Jahr. Darauf hoffen wir jedenfalls! Wir haben dann etwas nachzuholen.🤩

Print Friendly, PDF & Email